Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Ferienhaus EiderRomatik

 

Für die Vermietung vom Ferienhaus EiderRomatik gelten die nachfolgenden Bedingungen. Sie regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und dem Vermieter. Von diesen Bedingungen abweichende Geschäftsbedingungen des Kunden, finden selbst bei Kenntnis, keine Anwendung.

 

1.Abschluss Mietvertrag

 

a.       Spätestens 5 Tage nach Erhalt des Mietvertrages, muss dieser dem Vermieter unterzeichnet und ausgefüllt vorliegen.

 

b.      Der Mietvertrag ist von jedem Mieter zu unterschreiben

 

c.       Der Mieter verpflichtet sich, dem vom Vermieter unterschriebenen und ihm zugegangenen Mietvertrag unmittelbar auf seine Richtigkeit hin zu überprüfen und den Vermieter ggf. auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen hinzuweisen. Ein Hinweis auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen, der nach Ablauf einer Frist von drei Tagen nach Zugang des Mietvertrags erfolgt, kann nicht mehr berücksichtigt werden. Verspätet angezeigte Unrichtigkeiten bzw. Abweichungen berechtigen insbesondere nicht zum Rücktritt vom Vertrag.

 

2. Bezahlung

 

a.       25% des Mietpreises müssen innerhalb von 7 Tagen nach Unterschrift des Vermieters auf dessen Bankkonto eingegangen sein. Sollte der Zeitraum zum Mietbeginn unter 30 Tagen liegen, so ist der gesamte Mietpreis zzgl. Kaution sofort fällig. Die Kaution muss vor Mietbeginn auf dem Bannkonto des Vermieters sein.

 

3. Anreise

 

Die Anreise hat grundsätzlich zwischen 15:00 Uhr und 18:00 Ortszeit zu erfolgen. Kann die Anreise erst nach 18.00 Uhr Ortszeit erfolgen, ist der Kunde verpflichtet, den Vermieter über die Abweichung rechtzeitig, spätestens jedoch vor der vereinbarten Anreisezeit zu informieren.

 

4. Abreise

 

Die Abreise hat bis 10:00 Uhr zu erfolgen.

 

5. Stornierungen, Umbuchungen

 

a.       Der Vermieter ist verpflichtet, die angemietete Ferienwohnung für den gebuchten Zeitraum zur Verfügung zu stellen. Der Vermieter ist verpflichtet, bei Nichtbereitstellung des Ferienhauses dem Kunden seine bereits geleisteten Zahlungen vollständig zu erstatten.

 

 

 

b.      Der Mieter kann vom Vertrag schriftlich zurücktreten bzw. kündigen. Der Vermieter bemüht sich, einen anderen Mieter zu finden. Gelingt dies oder sorgt der Mieter für Ersatz, erhält der ursprüngliche Mieter die Anzahlung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von 20 EUR zurück.

 

c.       Findet sich vor vereinbartem Mietbeginn kein Ersatzmieter, so ist der ursprüngliche Mieter verpflichtet, an den Vermieter eine Entschädigung unter Anrechnung der ersparten Aufwendungen für die folgenden anteiligen Mieten (ausschließlich der Endreinigung, Nebenkosten und buchbare Zusatzoptionen) zu entrichten, sofern eine anderweitige Vermietung nicht möglich ist.

 

Hierbei wird die Entschädigung wie folgt gestaffelt:

 

          Kündigung  50 Tage vor Mietbeginn:           20% des Mietpreises

 

          Kündigung  35 Tage vor Mietbeginn:           40 % des Mietpreises

 

          Kündigung  20 Tage vor Mietbeginn:           60% des Mietpreises

 

          Kündigung  14 Tage vor Mietbeginn:           80% des Mietpreises

 

          Kündigung  7 Tage vor Mietbeginn:             95% des Mietpreises

 

          Kündigung 3 Tage vor Mietbeginn:              100% des Mietpreises

 

Maßgeblich für die Berechnung der vorgenannten Fristen zur Zahlung einer Entschädigung ist der Eingang der Kündigungserklärung beim Vermieter.

 

Zur Vermeidung erheblicher finanzieller Verluste wird der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung empfohlen.

 

Die vorgenannten Stornierungsbedingungen finden auch bei kurzfristigen Buchungen Anwendung.

 

d.      Die Umbuchung des Ferienhauses zu gleich bleibenden Mietzeiten und Bedingungen auf einen anderen Mieter ist grundsätzlich gegen eine Gebühr von 20,00 EUR möglich. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass in der Person des Ersatzmieters keine Tatsachen vorliegen, die dem Vermieter veranlassen, dies abzulehnen.

 

e.       Eine Umbuchung der Vermietungsleistung im gebuchten Objekt auf einen anderen als den gebuchten Termin ist so lange gegen eine Gebühr von 10,00 EUR möglich, wie der gewünschte neue Termin noch uneingeschränkt verfügbar ist, d. h. kein weiterer Interessent für den neuen gewünschten Termin vorhanden ist. In diesem Fall ist ggf. die Differenz auf den evtl. in diesem Zeitraum höheren saisonalen Mietpreis vom Mieter zu zahlen. Im umgekehrten Fall ist eine Erstattung des ggf. niederen Mietpreises in dem neuen Zeitraum ausgeschlossen.

 

f.       Eine nachträgliche Verkürzung der Dauer der Vermietungsleistung kommt einer Teilstornierung gleich, es gelten in diesem Fall die Stornobedingungen gemäß Ziffer 3.c mit der Maßgabe, dass die Stornogebühren nur auf die stornierte Vermietungsleistung (anteilige Berechnung) erhoben werden.

 

g.      Wird ein Objekt auf Grund höherer Gewalt (Überflutung, Brand, Erdbeben etc.) unbewohnbar, so erstattet der Vermieter dem Kunden die komplette geleistete Zahlung auf den Gesamtmietpreis.

 

6. Hausordnung

 

Der Kunde verpflichtet sich, die im Ferienhaus geltende Hausordnung zu beachten. Bei Zuwiderhandlung und/oder z.B. Beschwerden wegen ruhestörendem Lärm vom Mietobjekt, behält sich der Vermieter das Recht vor, nach fruchtloser Abmahnung den Mietvertrag zu kündigen und Schadensersatz geltend zu machen.

 

7. Haftung

 

a.       Der Mieter hat das Mietobjekt einschließlich aller Möbel und sonstigen im Haus befindlichen Gegenstände pfleglich zu behandeln, sowie die Besucher dazu anzuhalten. Insbesondere ist das Haus regelmäßig zu belüften und von Ungeziefer freizuhalten.

 

b.      Dem Mieter wird eine Hausordnung mit dem Mietvertrag ausgehändigt.

 

c.       Der Mieter haftet für Schäden, die -durch Verletzung der ihm obliegenden Obhuts- und Sorgfaltspflichten -schuldhaft von ihm, durch  ihm betriebene Geräte (z.B. Elektrogeräte), von seinen Erfüllungsgehilfen oder von Personen und Hund/en, die sich mit Wissen und Wollen des Mieters in der Mietsache aufhalten, verursacht werden. 

 

d.      Der Vermieter tritt schon jetzt seine Ansprüche gegen den Verursacher solcher Schäden in dem Umfang an den Mieter ab, in dem der Mieter dem Vermieter Ersatz leistet.

 

e.       Der Mieter verpflichtet sich, bei der Nutzung des Ferienhauses auch Rücksicht auf die Grundstücksnachbarn zu nehmen.

 

f.       Mängel, die bei der Übernahme des Objekts und/oder während der Mietzeit entdeckt werden, sind dem Vermieter unverzüglich zu melden.

 

g.      Der Mieter ist verpflichtet, eventuelle durch ihn selbst, durch Dritte oder durch Hund/e, verursachte Schäden am Mietobjekt oder dem Hausrat, umgehend dem Vermieter anzuzeigen und zu ersetzen.

 

 

 

8. Datenschutz

 

Der Vermieter erhebt personenbezogene Daten des Kunden. Diese Daten werden für die Abwicklung für den Abschluss und die Abwicklung des Mietvertrages über das vom Kunden gebuchte Ferienhaus benötigt und ausschließlich zu diesen Zwecken nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere dem Bundesdatenschutzgesetz, verarbeitet und genutzt. Eine Weitergabe der erhobenen Daten erfolgt, sofern keine anderweitige ausdrückliche Zustimmung vorliegt, nicht.

 

9. Allgemeine Bestimmungen

 

1. Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so behalten die übrigen Bestimmungen gleichwohl Gültigkeit. Die Wirksamkeit des Vertrages als Ganzes bleibt unberührt.

 

2. Sämtliche Änderungen und Nebenabsprachen zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und zum Mietvertrag bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

 

Stand Januar 2018